DEUTSCHLAND-RUNDSPRUCH DES DARC NR. 19/03 VOM 15.05.2003

Redaktion: Jürgen Sapara, DH9JS, vom Amateurfunkmagazin CQ DL


ÜBERSICHT:


Widerspruch gegen Frequenznutzungsbeitrag empfohlen

Die Beitragsbescheide zur Frequenznutzung und EMV-Gebühr sind zu bezahlen. Gegen den Frequenznutzungsbeitrag sollte Widerspruch eingelegt werden. Den Widerspruchstext sowie detailliertere Informationen finden Sie auf dem DARC-Portal unter www.darc.de, in Packet-Radio in der Rubrik DARC sowie in der Juniausgabe der CQ DL, die am 26.05. erscheint.

Durch die geänderten Rechtsverordnungen sind die Erfolgsaussichten eines Widerspruches gegen die EMV-Gebühr als fast aussichtslos einzuschätzen, sodass hiergegen von einem Widerspruch abgesehen werden sollte.


Bundesweiter Funkertag am 14.06.

Der DARC-Vorstand lädt alle Mitglieder zum Funkertag am 14.06. ein. Ziele sind Funkbetrieb, Öffentlichkeitsarbeit über den Amateurfunk und Werbung für den DARC. Material zur Öffentlichkeitsarbeit ist erhältlich in der DARC-Geschäftsstelle bei Gianni Nigita, DO1GBN, von der Allgemeinen Verbandsbetreuung, Telefon (05 61) 9 49 88-41 oder eMail do1gbn@darc.de.

Auf der Webseite www.funkertag.de gibt es Informationen, z. B. welcher OV teilnimmt oder in welchem PLZ-Bereich Aktivitäten geplant sind.

Zur QSO-Party werden Mitarbeiter der Geschäftsstelle, der Redaktion und Vorstandsmitglieder unter DFØAFZ QRV sein. Weitere Informationen finden Sie in der CQ DL 5/03, ab Seite 310, und CQ DL 6/03, auf Seite 384. Eine spezielle Log-Software für den Funkertag gibt es unter www.funkportal.de.


Erfolge bei der Weltmeisterschaft in Hochgeschwindigkeitstelegrafie

Bei der Weltmeisterschaft in Hochgeschwindigkeitstelegrafie vom 04.-08.05. in Minsk, belegte das deutsche Team den achten Platz. Arno Polinsky, DL1CW, erreichte in seinen Kategorien den neunten Platz in der Gesamtwertung; Hein Langkopf, DL2OBF, schaffte in seiner Wertungsgruppe Platz 10.


Neue Adresse des W8-QSL-Büros

Das W8-QSL-Büro der ARRL hat eine neue Eingangsadresse: ARRL W8 Incoming QSL Bureau, P.O. Box 307, West Chester, OH 45071-0307. Manager ist Jay Slough, K4ZLE.


QRV von Ecuador

Andy, NP3D, hat während seines Aufenthaltes in Ecuador ein volles Programm: Am 19./20.05. ist er als HC1/NP3D aus der Nähe von Quito zusammen mit Taka, HC1/JA2JPA QRV. In der Zeit 21.-23.05. funkt er von La Plata Island, IOTA-Nummer SA-033, als HC4/NP3D/P, gemeinsam mit Alex, HC1AJQ/4 und Taka, HC4/JA2JPA/P. Anschließend nimmt er unter dem Rufzeichen HC4/NP3D am CQ-WW-WPX-Contest in CW teil.


QRP Minimal Art Session am 29.05.

Am 29.05. findet von 19:00-23:00 UTC die QRP Minimal Art Session, QRPMAS, auf 80 m statt. Sie wird von der QRP-Contest-Community veranstaltet. Klasse A: max. 100 Bauteile für Rx und Tx bzw. Trx; Klasse B: max. 50 Bauteile für Tx, Rx keine Vorgabe. Contestmanager ist Dr. Hartmut Weber, DJ7ST, Schlesierweg 13 in 38228 Salzgitter. Die detaillierte Ausschreibung finden Sie in der CQ DL 5/02 auf Seite 370.


Termine

24.05.: 3. Amateurfunk-Computermarkt ACN in Neumarkt von 09:00-16:00 Uhr. Einlass für Aussteller ab 06:30 Uhr. Infos unter www.p-krauser.de oder in der CQ DL 4/03 auf Seite 235.
30./31.05.: 16. Internationale Funkausstellung in Laa an der Thaya, Österreich. Öffnungszeiten: Freitag 14:00-19:00 Uhr, Samstag 09:00-17:00 Uhr. Weitere Infos bei Robert Thenmayer, OE3RTB, und unter www.laa.at/funk5.htm.


Funkwetterbericht (14.05. de DL1VDL)

Rückblick auf die Solardaten der Woche vom 07.-13.05.:
Die Werte des Flux F betrugen in der Reihenfolge der Wochentage: 110, 100, 97, 93, 92, 94, 96; der 90-Tage-Mittelwert beträgt 125. Die Sonnenfleckenrelativzahl R hatte die Werte 109, 33, 23, 22, 47, 66 und 59. Die Werte für den planetarischen Index Ap lauten: 36, 30, 29, 43, 31, 18, 27.

Da neben der sehr geringen Sonnenaktivität an allen Tagen intensiver Sonnenwind wehte, kam zeitweise die DX-Ausbreitung total zum Erliegen. Laute Signale beobachtete ich vor allem bei transäquatorialen Verbindungen auf den Bändern zwischen 10 MHz und 21 MHz. Das 6-m-Band überraschte mit E- und Es-Öffnungen. Neben vielen Europaverbindungen waren an einigen Tagen afrikanische und ganz vereinzelt südamerikanische Stationen zu arbeiten.

Vorhersage bis 21.05.:
Bis 19.05. wird die Sonnenaktivität gering bleiben. Danach erscheinen wieder die ehemals sehr aktiven Fleckengruppen 345 und 349 und ermöglichen bis 02.06. Klasse-M-Flares. Intensiver Sonnenwind beeinträchtigt die Kurzwellenausbreitung noch bis 16.05., anschließend erwarten wir eine Beruhigung. Nach dem 19.05. wird ein ausgedehntes koronales Loch auf der uns zugewandten Sonnenseite erscheinen, aus dem Sonnenwind strömt. Die besten DX-Bänder sind 10 MHz bis 21 MHz, auch 50 MHz sollten wir aktiv beobachten.

Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:
Sonnenaufgang: Neuseeland 19:27; Ostaustralien 20:43; Westaustralien 23:01; Japan 19:55; Hawaii 15:58; Alaska 13:18; Südafrika 04:51; Kalifornien 12:58.
Sonnenuntergang: USA-Ostküste 23:59; USA-Westküste 02:55; Brasilien 21:12; Falklandinseln 20:12; Hawaii 04:55; Alaska 06:35; Südafrika 15:33; Neuseeland 05:13.


Ende des Deutschland-RS 19/03 vom 15.05.2003

Archiv-Bearbeitung: DC7XJ

..._._


Inhalt 2003 Rundspruch-Archiv