Sonstige Morsetasten


DÄNEMARK

 

G.N.T.

(102)
Dänische "Double Current Key" hergestellt von G.N.T. (Great Northern Telegraph Co.) um 1885.
War auch in Britischen Armee im Einsatz.

 

 

Morseinker 1532

(219)
Etwa 80 Jahre später baute G.N.T. den Morseinker 1532, einen Morseschreiber
mit variabler Geschwindigkeit. Der Schreibmagnet kann direkt getastet werden oder
durch eine Tonfrequenz angesteuert werden.
(Schaltbild gesucht)

 

 

GNT 605

(257)
Die Great Northern Telegraph Works in Kopenhagen hat auch das Model 605
in den Jahren 1948 bis 1969 gebaut.


SCHWEDEN

 

ErissonEricsson

(115)
Die schwedische Firma Ericsson hat diese Handtaste gefertigt [~1930].


AUSTRALIEN

 

Simlex AutoSimplex Auto

(185)
Ein lang gehegter Wunsch: Ein 'Right Angel Jigger' Simplex Auto (5th Version)
der australischen Firma Leo G. Cohen, #4485 [1939]

 

 

PRC64

(031)
Diese Taste gehört zur Funkanlage PRC64 der australischen Armee (Grundfläche 25×64 mm).


SCHWEIZ

 

ÜbungstasteÜbungstaste

(139)
Aus der Schweiz ist diese Übungstaste des Militärs. Hersteller ist ZAG & Knobel
oder E. Bischhausen [~1940]

 

 

Übungstaste altÜbungstaste alt

(251)
Eine weitere Variante der schweizer Übungstaste. Die Größe des Sockels und die Beschaltung
ist identisch. Hersteller soll Zellweger gewesen sein. Ein Typenschild fehlt bei beiden Tasten.

 

 

??

(187)
Noch eine schweizer Handtaste. Hersteller unbekannt aber es ist eine große Ähnlichkeit zur
Zellweger-Taste gegeben - diese Taste dürfte aber deutlich älter sein.

 

 

STM-07STM-07

(192)
Und hier ist das, was Heinz Stampfl aus der schweizer Übungstaste gemacht hat: die STM-07.

 

 

Hasler-TasteHasler-Taste

(170)
Hersteller dieser Taste ist die schweizer Fa. Hasler aus Bern


ÖSTERREICH

 

Österreichische Militär-ÜbungstasteÖsterreichische Militär-Übungstaste

(202)
Kleine Übungstaste des österreichischen Militärs [~1955]

 

 

KapschKapsch
Kapsch

(247)
Um 1944 baute die österreichische Firma Kapsch & Söhne eine
Gehörlese- und Blinkschulgerät.
(Anleitung und Schaltbild)

 

 

Camelback

(141)
Eine "Camelback" aus vermutlich österreichisch-ungarischer Produktion als Reisetaste für "fahrende"
Eisenbahninspektoren oder andere Reparaturtrupps (BHT 70×60×97 mm), Baujahr um 1900 (+30).


ITALIEN

 

Begali Magnetic ClassicBegali Magnetic Classic

(189)
Schön anzuschauen und recht schwer (1,5 kg) ist die italienische BEGALI Magnetic Classic.
Über die Gebe-Eigenschaften kann man trefflich streiten.

 

 

Caimi - Pesante

Caimi - Pesante

(231)
Die italienische Firma Emilio Caimi hat diese "Monster-Taste" ab den 1940er Jahren hergestellt.
Der Model-Namen PESANTE (SCHWER) ist nicht zu hoch gegriffen: das Teil wiegt
stolze 4,1 kg und hat die Maße (BHT) 100×90×195 mm - mit Arm sind es 260 mm.


SPANIEN

 

Llaves GMP

(060)
Modell GMP der Firma LLAVES TELEGRAFICAS ARTESANAS aus Spanien (50×90×35 mm)

 

 

Llaves GMMLlaves GMM

(059)
Sideswiper oder Cootie-Taste GMM der spanischen Firma Llaves.

 

 

Llaves CRIOLlaves CRIO

(167)
Wabbler CRIO ebenfalls aus Spanien von Llaves

 

 

Llaves GMVLlaves GMV

(174)
Und noch eine Taste von Llaves: die GMV


Tschechoslowakei

 

RM-31

(011)
Wird bei dieser tschechischen Militärtaste RM-31 der Tasthebel nach oben gezogen
(er rastet dort ein), schließt sich ein zusätzlicher Stromkreis der den Empfänger aktiviert.

 

 

Zach

(142)
Aus der Tschechoslowakei ist dieses Paddle von Zach.


UNGARN

 

HAHA

(119)
Von der ungarischen Firma "Mechlabor Budapest" produzierte Militär-Taste HA

 

 

Ungarische MilitärtasteUngarische Militärtaste

(110)
Eine vermutlich aus Ungarn stammende einfache Militärtaste

 

 

Mini

(165)
Feinmechanische Präzision ist diese Miniatur-Taste mit einer Grundfläche von 20×50 mm.
Hersteller ist HA8KN.


BULGARIEN

 

D. Damyanov | RazgardD. Damyanov | Razgard

(243)
Auf dem Deckel der bulgarischen Militärtaste ist in kyrillischer Schrift der Hersteller eingepägt:
D. Damyanov | Razgard


KANADA

 

N°9CDNN°9CDN

(036)
Zur Befestigung auf dem Oberschenkel hat die Taste der kanadischen Airforce zwei Gurte.
Text auf der Bodenplatte: KEY AND PLUG | ASSEMBLY | N°9CDN | WESTCLOX

 

 

WestcloxWestclox

(211)
Eine andere Variante der von der kanadischen Firma Westclox gefertigten Taste die im
2. Weltkrieg beim Militär Verwendung fand.

 

R11950 R11950

(163)
Ebenfalls aus Kanada ist diese Taste mit Oberschenkelbefestigung [1962].
Text auf der Bodenplatte: KEY PLUG | ASSEMBLY | RII950


JUGOSLAWIEN

 

TS-1TS-1A

TS-1

(152) / (153)
Morsetasten der jugoslawischen Armme TS-1 und TS-1A.
Identische Tasten die sich lediglich in der Befestigung (links für Tisch- und rechts für Oberschenkel) unterscheiden.

 

 

TS-3TS-3

(098)
Jugosloawische Militär-Übungstaste TS-3 mit eingebautem Tongenerator und Lautsprecher.
(Schaltbild gesucht)

 

 

TS-4

(069)
Jugoslawische Militär-Übungstaste TS-4 mit eingebautem Tongenerator und Lautsprecher [1982].
(Schaltbild und Beschreibung)


UdSSR

 

(035)
Russische "Agenten"-Taste. (Grundfläche 30×45 mm)

 

 

TK1TK1

(075)
Die russische Militär-Taste TK1

 

 

R-102MR-102M

(216)
Zur russischen Funkanlage R-102M gehört diese Taste [~1940]


FRANKREICH

 

SaramSaram

(074)
Französische Taste der Fa. SARAM (Société d'Applications Radioélectriques à l'Aéronautique et à la Marine)
mit ungewöhnlicher Justierungsmöglichkeit.
Ursprünglich ab 1931 gebaut.

 

 

Maniflex '58Maniflex '58

(186)
Die französische Firma DYNA stelle von 1938 bis bis Ende der 1950er Jahre diesen Sideswiper Maniflex her.
Dieser hier ist von etwa 1958 und das Paddle ist nicht original.

 

 

Maniflex '54Maniflex '54
(277)
Hier die Maniflex von DYNA in der Ausführung von 1954.
Auch diese läßt sich durch die elektrisch getrennten Kontakte als Wabbler nutzen.

 

 

ManitoneManitone

(242)
Ab 1954 stellte DYNA die Taste Manitone mit dem eigenwilligen Kopf her.

 

 

JARDILLIER
JARDILLIER

(248)
EST G. JARDILLIER Réf: 1955 M steht auf dieser französischen Taste, die mittels eines Gurtes
auf dem Oberschenkel befestigt werden konnte. Grundfläche nur 35 × 75 mm [1955].

 

 

Vibro Mors

(259)
Auch die Franzosen konnten abkupfern. Da der Import von Tasten aus den USA zu teuer war, hat man
einfach die Vibroplex nachgebaut, einen anderen Damper draufgesetzt und fertig war die VIBRO MORS.


CHINA

 

DJG-4DJG-4

(056)
Aus chinesischer Produktion ist die DJG-4


POLEN

 

(047)
Polnische Militärtaste


UKRAINE

 

CT599

(120)
Aus der Ukraine ist UR5CDX der u.a. diese CT599 gebaut hat [2011]


UNBEKANNTE HERSTELLER

 

(084) / (083)
"Homemade" Iambic-Keys


Großbritannien

Home

Elektronische